Noch ein Forum?!?

Diskussion über Sinn, Unsinn und Brauchbarkeit von Foren in 2015.

  • Warum nicht Facebook?
  • Warum Discourse als Plattform?
  • Warum überhaupt?

Warum will man selbsgehostet und offen lieber als Kommerziell gemietet?

Dieser Fred gilt wohl mir, weil ich als erstes mal rumgeranted hab.

Ein Forum ist kein Chat. Discource ist offen, aber ein sammelsurium aus verschiedenen Komponenten, offenbar weder leicht zu installieren noch zu administrieren.

Warum nicht www.slack.com?

edit: wenn ich das richtig sehe, gibts hier auch kein push auf mobile oder sonst wo hin. also selbst wenn ich gerade irgendwo online bin, muss ich mir die neuen antworten aktiv holen. oder?

Also erstens ist Software heute IMMER ein “Sammelsurium” aus verschiedenen Komponenten, da wird auch sicher Slack keine Ausnahme machen.

Die Nutzung von Frameworks für Dinge die es fertig gibt, wie z.B. Markdown, Bootstrap, irgendwelche JSON Parser und ähnliches kann man 2015 doch nicht ernsthaft als Nachteil benennen? O.o

Die weiteren - mir bekannten “Komponenten” lesen sich so wie bei allen aktuellen Softwareprojekten die ich in den letzten beiden Jahren installieren durfte:

  • Postgres
  • Redis
  • Ruby on Rails (leider, Django wär mir lieber :wink: )

Würde fast drauf wetten, daß Slack ähnlich läuft…

Die Installation ist tricky, wenn man - wie ich - null Erfahrung im Deployen von Rails Anwendungen hat und auch kein Docker parat hat, weil die CPU des Proxmox Servers nicht für Nesting geeignet ist.

Dementsprechend dankbar war ich über die fertigen Pakete von Packager.io (https://packager.io/gh/pkgr/discourse), mit denen die Installation dann in wenigen Minuten ablief.

Die Administration und Benutzbarkeit wiederum finde ich im Vergleich zu ALLEN mir vorher bekannten Foren großartig!
Ich hasse Foren seit Jahren, weil die Software scheiße ist. Bei Discourse machen sie hier alles nicht falsch, was ich an Foren bisher scheiße fand.

So kann ich mir Diskussion und Austausch im Netz vorstellen, so macht es Spaß, zu lesen, so ist es einfach, sich zu beteiligen.

Mag sein, daß das bei Slack ähnlich ist, aber geschlossene Software auf fremden System anzumieten - ob kostenlos oder nicht - ist etwas was ich nicht möchte.

“der köder muss dem fisch schmecken, nicht dem angler.”

übersetzt: “das forum muss dem besucher schmecken, nicht dem admin.”

Davon gehe ich aus.

Es macht zumindest einen sehr eleganten und brauchbaren Eindruck.

Als Beispiel: Ein Bericht über ein Team, das von HipChat auf Slack gewechselt ist und wie sich die Stimmung während des Tests geändert hat.

Was soll mir das sagen?

köder, fisch, angler, admin… siehe oben

Ich verstehe es trotzdem nicht. Da ist ein Artikel über ne Firma und deren internen Workflow.
(Wofür ich ein Forum auch nicht als sinnvoll sähe)
Was soll das nun hier bedeuten?