SC Youtuber, Ausblick auf 2.4 und beyond

Ich will nicht sagen, dass Star Citizen gerade ein bisschen langweilig ist, aber gerade ist Star Citizen ein bisschen langweilig. Ein Viertel meiner Organisation Rogue Squadron spielt Black Desert Online, ein neues hochgelobtes MMO. Das zweite Viertel ist für einen Arbeitsurlaub nach New York geflogen und das letzte Viertel wahrscheinlich noch betrunken von seinem Geburtstag letzte Woche. Und da ich alleine für mich die “Top 10 Things to do in Star Citizen” schon hundertmal erledigt habe, bleibt mir nichts anderes übrig, als Youtube zu schauen und mich auf Patch 2.4 zu freuen. Zuerst das eine, dann das andere.

Meine Lieblings-Youtuber, wobei die Reihenfolge keine Rolle spielt:

  • SuperMacBrothers - vernünftige Zusammenfassungen.
  • Alysianah Noire - ihre Videos haben meist eine schöne persönliche Note.
  • Kirk Fickert - Controller-Verrückter par excellence, der auch über andere Flugsimulationen berichtet.
  • BoredGamer - wichtiger SC Youtuber mit allen Infos.
  • STLYoungblood - bietet ebenfalls umfassende Information, macht außerdem eine QA-Serie und erklärt Sternensysteme.
  • TheNOOBIFIER1337 - seine Videos sind kurz und aussagekräftig.
  • Teller - zeigt meist als erster neue Schiffe.
  • Tactical Advance - ausführliche Schiffstouren.
  • GreyheadedGamer - vergleicht gern Schiffe nach ihrer Größe.
  • CrashAcademy - ein deutscher Kanal rund um Star Citizen.

Was uns Patch 2.4 bringen könnte:

  • ziemlich sicher einen flugfähigen Starfarer. Plus Sprit- und Tankmechanik. Dann könnte ich bzw. jemand, der den Starfarer gekauft hat, aus Gaswolken Weltraumdiesel erzeugen und an Cry-Astro Stationen ausliefern. Oder gleich andere Schiffe im Flug betanken. Wobei der letzte Teil reine Spekulation ist.
  • einen hangarfertigen MISC Reliant. Soll wie die bisher enttäuschende Khartu-Al verschiedene Flugmodi beherrschen. Hat deswegen ebenfalls das Zeug zum Reinfall. Gefällt mir trotzdem.
  • Ende des Monats könnte es den Konzeptverkauf eines kleinen Bergbauschiffs von MISC geben. Vielleicht.
  • gerade wird auch am Caterpillar gearbeitet. Die Arbeit an dem Schiff ist wichtig, weil es als Designgrundlage für die anderen Modelle von Drake dienen wird und der Entwurf/Überarbeitung von Herald und Cutlass ansteht. Danach wird es mit dem Carrack weitergehen, der seinerseits die Entwürfe von Anvil prägen wird.
  • der Wandel zu einer persistenten Welt wird einsetzen. Dabei handelt es sich um so umfangreiche Änderungen, dass Patch 2.4 schon jetzt als der größte seit 2.0 bezeichnet wird. Dann soll die Zustandslosigkeit ein Ende haben. Schiffe werden altern, Treibstoff und Munition werden nachgekauft werden müssen. Dazu wird es eine Testwährung geben, nämlich AlphaUEC. Änderungen im Hangar und an der Schiffskonfiguration sollen bestehen bleiben. Dafür wird man sein mobiGlas (eine Art Smartphone) benutzen können und muss nicht mehr zur Webseite wechseln. Im Zuge dessen werden auch andere UI-Komponenten wie der Holotable überarbeitet bzw. in mobiGlas integriert werden. Und damit man überhaupt etwas zu personalisieren hat, sollen in ArcCorp und Port Olisar Geschäfte eröffnen. Welche von diesen vielen Neuerungen es in 2.4 schaffen, ist allerdings noch unklar.
  • man wird die Auswahl zwischen 16 Gesichtern haben. Je acht pro Geschlecht. Mit dieser einfachen Rechnung ist ebenfalls geklärt, ob wir demnächst Außerirdische spielen können.
  • die prozedurale Erschaffung der Umwelt, die für Planetenlandungen nötig ist, wird es mit Patch 2.5 oder 2.6 geben. Wie lange es dann noch bis zu den tatsächlichen Landungen dauert, ist aber noch unbekannt.
  • die prozedurale Erzeugung wird nicht nur für Planeten eingesetzt werden, sondern auch für Monde und Asteroiden. So wird Bergbau als nächstes möglich sein.
  • Frachtbeförderung wird der erste Karrierepfad sein, der im Spiel implementiert wird. Zeitpunkt aber unklar.
  • erst nach Patch 2.6 werden wir unsere kostbaren Schiffe absperren können. Dann wird es mit dem Klau auf Port Olisar vorbei sein. Oder auch nicht, weil mit dem Absperren auch das Aufbrechen kommen wird.
  • das Mini PU soll auf mehrere Server aufgeteilt werden. Ist es bisher so, dass eine Instanz des Universums auf einem Server mit maximal 24 Spielern läuft, so sollen in Zukunft unterschiedliche Server für verschiedene Regionen der Spielwelt zuständig sein. Damit wird sich die Anzahl der Instanzteilnehmer erhöhen lassen.
  • der ungeliebte Patcher wird aktualisiert werden, so dass wir nicht mehr wie bisher gigabyteweise Dateien downloaden müssen, wenn sich nur eine Wandfarbe geändert hat.
  • Virtuelle Realität, zur Zeit in aller Munde, hat weiterhin nur eine niedrige Priorität.

Wer es jetzt nicht mehr ertragen kann, mich allein fliegen zu sehen, der kann gerne unserer Organisation beitreten. Wir rekrutieren und sind offen für alle Hardcore-Casuals.

Hardcore-Casual

:slight_smile: